Mein Instagram

Motivation

Meine Motivation zu "Nageln" und warum "Non-Profit" für mich völlig okay ist.

Ich habe im Dezember 2016 im Selbstversuch und aus der Not heraus angefangen, mich mit dem Thema Nageldesign, UV-Gelmodellage und Nailart zu beschäftigen. Den kompletten Bericht zu den Hintergründen findet ihr hier (klick).

Seither widme ich einen Großteil meiner privaten Zeit dem Naildesign. Sei es, meine Naturnägel mit UV-Lack Gel zu verstärken, neue Nailarttechniken auszuprobieren oder mein Geld für Nagellacke in Drogerien und Online-Shops zu lassen. Hinzu kamen dann auch meine Auftritte im Social Media und dieser Blog.

Auch wenn es in der heutigen Zeit naiv oder fast schon unvorstellbar scheint: ich mache mit meinem Hobby keinen Profit und habe das auch nicht vor!

Stellt euch vor, ihr kocht in eurer Freizeit gern, es macht euch Spaß neue Rezepte auszuprobieren und ihr erfreut euch nach getaner Arbeit an einem guten Essen. Das ist genaugenommen der optimale Zustand eines Hobbys! Klar, man könnte nun hergehen und sagen "Mensch, das macht mir Spaß und irgendwie bin ich in dem was ich mache auch ganz gut...", aber sobald man etwas aus finanzieller Motivation macht, manövriert man sich doch in eine gewisse Abhängigkeit. Dann kocht man nicht mehr nur aus Spaß, sondern aus Pflichtbewusstsein...und jeder der gern kocht, es aber vorher 8-10 Stunden am Tag tun MUSS, hat dann in seiner Freizeit womöglich keinen Bock mehr darauf.

Genauso geht es mir mit dem Thema Naildesign. Ich möchte es tun, wenn ich Lust und Zeit dafür habe. Und bevor ich Zeit dafür habe, kommen erstmal meine Familie, meine Freunde und meine Arbeit. Wenn ich dann aber in meiner kleinen Kreativ-Ecke sitze, gehe ich in dem was ich tue völlig auf! Ich freue ich, wenn eine Technik funktioniert, ein Ergebnis meinen Vorstellungen entspricht und ich lange Freude an dem habe, was ich da geschaffen habe.

Zugegeben: ich habe viele Ideen in meinem Kopf und die alle an mir umzusetzten, ist vor Allem zeitlich etwas schwierig. Daher war ich ganz dankbar, als sich ein paar Mädels aus meinem Freundeskreis als "Versuchskaninchen" erklärt haben 😋 Es macht mir Spaß, mit meinen Mädels zusammenzusitzen, ihre Nägel zu bearbeiten und nebenbei ein Gläschen Wein zu trinken und über Gott und die Welt zu erzählen. Diese gemeinsame Zeit ist mir wichtig und für meine "Arbeit" bekomme ich KEIN Geld. Es würde mir auch nicht im Traum einfallen, dafür Geld zu verlangen. Eine Flasche Wein, eine Tafel Schokolade oder was auch immer, nehme ich als kleines Dankeschön gern an - aber ich möchte mit meinem Hobby einfach keinen Profit machen. Denn wie eingangs erwähnt, würde mich das in eine gewisse Abhängigkeit bringen und schon bekäme mein Hobby einen fahlen Beigeschmack.

Deshalb ganz klar: alles was ich hier tue, tue ich für mich privat oder aus reiner Selbstlosigkeit, einfach weil ich Spaß daran habe. Ich hoffe, dass ich noch viele viele Jahre Spaß an dieser Pinselei finden werde, denn es entspannt mich auch irgendwie und ist mein Ausgleich zum Alltag.

Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen mit euch zu teilen und hoffe auf einen regen Austausch.

Eure Julia 💋

aktuellster Beitrag

PinselRausch Creations - Mit einem Herz für Nagellacke handgefertigter Modeschmuck

Hallo ihr Lieben, lange lange ist es jetzt schon wieder her, dass ich hab von mir hören lassen. Auch auf meinem Instagram-Profil ist es i...